Die Viertklässler der Hardtschule organisierten im Rahmen des evangelischen Religionsunterrichts mit ihrem Lehrer Herrn Hirsmüller eine Weihnachtsfeier für die Schüler*innen der Vorbereitungsklasse. Im Vorfeld wurde im Unterricht das Thema Dankbarkeit und Schenken behandelt und die Schüler*innen überlegten sich, wem sie eine Freude zu Weihnachten machen könnten. Neben vielen anderen Ideen war auch die, den Kindern aus der Vorbereitungsklasse eine Freude zu machen und Ihnen die Dinge aus dem eigenen Besitz zu schenken, einen Schuhkarton damit zu füllen und das Ganze liebevoll zu verpacken. Auch die Planung der Weihnachtsfeier mit den Kindern aus der VKL planten die Schüler*innen selbständig und übten im Vorfeld immer wieder im Religionsunterricht und überlegten sich, wie die Feier gestaltet werden konnte.

Es wurden sowohl Lieder gesungen und von Annika, Lea und Alina aus der 4a dazu geflötet als auch Lebkuchen gegessen.

Als Höhepunkt gab es für die Schüler*innen der VKL Geschenke. Hierfür hatten die Viertklässler Schachteln mit Spielzeug befüllt, das sie zuhause aussortiert hatten. Jeder Viertklässler überreichte einem Kind der VKL seine Schachtel. Die Kinder strahlten beim Anblick der Bücher, Puppen, Autos und vielen anderen Spielsachen. Nicht nur die Beschenkten freuten sich. Das Schenken machte den Viertklässlern sichtlich auch besonders Freude.

Zum Abschluss sangen alle gemeinsam das Lied „Feliz Navidad“, das von Felix und Mick aus der 4b mit Cajons begleitet wurde.