Im Rahmen der Projekttage, die an der Hardtschule vom 17. bis 19. Juli stattfanden, begab sich eine gemischte Gruppe von 18 begeisterten Kräuterfans aus den Klassenstufen 2, 3 und 4 auf eine spannende Entdeckungsreise in die Welt der Kräuter und Gewürze.

Am ersten Tag entspannten wir im „Kosmetikstudio“ bei aromatischen Düften aus der Natur und stellten unter fachkundiger Anleitung einer Kosmetikerin des Kräuterhauses Sanct Bernhard, Lippenbalsam, Badesalz und Körperöle her. Auch ein wohlriechendes Lavendelsäckchen durfte natürlich nicht fehlen. Leckere Rezepte aus dem Kräutergarten zauberten wir mit viel Spaß zusammen mit Herrn Walter vom Gasthaus Hecht in Ebersbach. So lernten wir Kräuter-Limonade, Kartoffel-Zucchini-Puffer mit Kräuterquark und Vanilleeis mit süßer Pesto verfeinern mit den Basic-Kräutern, die in keiner Küche fehlen sollten.

Am zweiten Tag rührten wir in der Leintel Apotheke Ebersbach eine geschmeidige Handcreme an und erhielten somit den richtigen Schutz für unsere Haut. Wir durften uns zwei wohlschmeckende Tees aussuchen und machten außerdem eine faszinierende Begegnung mit dem Apotheken-Roboter, der für jedes Kind auch gleich noch flott ein Kartenspiel herbeischaffte.

Am dritten Tag ließen wir uns von Europas größtem biologisch-dynamischen Heilpflanzengarten inspirieren. Im Rahmen einer lehrreichen Führung durften wir den 23 Hektar großen Kräutergarten „zwischen Himmel und Erde“ in Schwäbisch Gmünd entdecken, der mit seinen rund 800 verschiedenen Pflanzenarten unsere Sinne anregte und uns zum Verweilen einlud.

Kräuter- und Gewürzsteckbriefe als Nachschlagewerk sowie ein Projektbuch für die Hand der Kinder rundeten das Projekt „Kosmetik, Heilkraft und Delikatessen aus der Natur“ mit abwechslungsreichen und handlungsorientierten Lernangeboten ab.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Frau Damaschke vom Kräuterhaus Sanct Bernhard, die uns in wohltuenden Düften schwelgen lies, bei Herrn Walter für das raffinierte Kochvergnügen im Gasthaus Hecht in Ebersbach und beim Team der Leintel Apotheke Ebersbach, das uns mit der Heilkraft der Kräuter auf vielfätige Weise vertraut machte und so reichlich versorgte.

Christine Mößner