Am Donnerstagnachmittag, dem 26.4.2018, war es  so weit. Es ging wieder in den Schulgarten. Nachdem wir die Beete eingeteilt und unsere Bretter zum Begehen ausgelegt hatten, konnten die fleißigen Gärtner/Innen loslegen. Wir pflanzten verschiedene Salatsorten, Kohlrabi und Brokkoli ein. Radieschen wurden ausgesät und ein großes Beet mit einer Blumenmischung eingestreut. Außerdem setzten wir eine neue „Johann Wolfgang von Goethe Rose“ einen Schmetterlingsflieder und einen Schnellball ein. Von unserem Hausmeister Herrn Wiens bekommen wir wieder Tomaten-, Paprika- und Gurkenpflanzen. Er baut auch wieder das Tomatenhaus auf, damit die Pflanzen vor Regen geschützt sind. Ein herzliches Dankeschön an ihn. Ein weiterer Dank geht an die Stadtgärtnerei, die uns im Vorfeld die Erde zerkleinert hat, und an unseren Förderverein für die finanzielle Unterstützung. Nun heißt es bei der trockenen Witterung gießen, gießen, gießen, damit alles wachsen und gedeihen kann. Erste Erfolge sind schon zu vermelden.

Die Klasse 3a