Auch in diesem Jahr fand der Känguru-Wettbewerb in etwa 11.000 deutschen Schulen, wie an der Hardtschule in Ebersbach, statt.

Was ist Känguru?

  • ein mathematischer Multiple-Choice-Wettbewerb für über 6 Millionen Teilnehmer in mehr als 70 Ländern weltweit
  • ein Wettbewerb, der einmal jährlich am 3. Donnerstag im März in allen Teilnehmerländern gleichzeitig stattfindet und als freiwilliger Klausurwettbewerb an den Schulen unter Aufsicht geschrieben wird
  • ein Einzelwettbewerb, bei dem in 75 Minuten je 24 Aufgaben in den Klassenstufen 3/4 und 5/6 bzw. je 30 Aufgaben in den Klassenstufen 7/8, 9/10 und 11–13 zu lösen sind
  • ein Wettbewerb mit großen Teilnehmerzahlen: in Deutschland sind sie von 184 im Jahr 1995 auf etwa 906.000 im Jahr 2017 gestiegen

Zur Belohnung bekommen die teilnehmenden Schüler eine Urkunde und bei entsprechenden Leistungen auch einen Preis. So bekam die Beste des Jahres 2018 an der Hardtschule, Coralie W. von der Klasse 4a, ein T-Shirt.