Die Klassen 3a und 3b der Hardtschule besuchten am Donnerstag, 06.04.2017 das Mitspieltheater „Schmotzer-Stopp“ in der Volksbank in Göppingen. Der schüchterne Indianerjunge Tobo und sein Freund fröhlicher Freund Mausini werden dabei vom brutalen Schmotzer erpresst. Künstler Karl-Heinz Paul schlüpfte dazu in seinem Theaterstock in die verschiedene Rollen und animierte so die Kinder dazu, selbst Gefühle auf der Bühne auszudrücken. Am Ende stellt sich heraus, dass der gemeine Schmotzer selbst ein nicht beneidenswertes Leben führen muss und sich eigentlich nur noch Freunden und Anerkennung sehnt. Die drei Jungs freunden sich an und die Geschichte nimmt so ein gutes Ende. Auf altersgerechte Weise wurden so wichtige Verhaltensimpulse vermittelt, bspw. der Umgang mit Wut und Aggression, friedvolle Kommunikation, Zivilcourage und einiges mehr.