Am 13.12.2016 machte sich die Klasse 3a mit ihrem Klassenlehrer Herr Kübler auf den Weg in die Stadtbücherei. Dort wurden sie von Frau Rieger und Frau Rohse mit einer lustigen Geschichte über einen „Bücher essenden“ Fuchs empfangen. Auch die Kinder hatten Lust Bücher zu „verschlingen“… allerdings nur im übertragenen Sinne. Und so stand die Veranstaltung heute ganz im Zeichen des Büchereiführerscheins: Wie finde ich mich alleine in der Bücherei zurecht? Wie finde ich die Bücher und Informationen, die ich suche?

In kleinen Gruppen arbeiteten sich die Kinder durch verschiedene Arten von Aufgaben und lernten dabei viele neue Dinge: Welche Arten von Medien gibt es in der Bücherei? Wie lange kann ich Bücher und andere Medien ausleihen? Wie finde ich ein Sachbuch zu einem bestimmten Thema? Wie finde ich Bücher eines bestimmten Autors? Am Ende erhielten alle Kinder eine offizielle Urkunde und somit den „Büchereiführerschein“. Danach wurde natürlich noch fleißig Lesestoff für zuhause ausgeliehen. Wir bedanken uns ganz herzlich bei Frau Rieger und Frau Rohse für die tolle Organisation!